zur Übersicht

Zentrum für Betreuung und Pflege „An der Maria-Hilf-Kapelle“ feiert Richtfest in Koblenz/Lützel


Koblenz, 13. Juli 2018 – Auf der Baustelle des zukünftigen Zentrums für Betreuung und Pflege „An der Maria-Hilf-Kapelle“ im Ortsteil Lützel, wurde heute das Richtfest gefeiert. In Anwesenheit von David Langner, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz und Bauherr Dipl.-Ing. Wolfgang Schäfer, Geschäftsführer der IFA Gesellschaft für Immobilien mbH Co. KG fand die feierliche Zeremonie statt.

Das direkt gegenüber der Maria-Hilf-Kapelle entstehende Zentrum für Betreuung und Pflege wird voraussichtlich im März 2019 eröffnen. Die moderne
5-geschossige Einrichtung, wird mit 120 Einzelzimmern, 38 Apartments und 16 Tagespflegeplätze insgesamt 174 Seniorinnen und Senioren ein bestens ausgestattetes Zuhause bieten. Eine großzügige Cafeteria mit Sonnenterrasse im Erdgeschoss wird für Bewohner, Besucher und Nachbarn ein Ort der Begegnung und des Austausches werden. Ein überdachter Durchgang führt direkt zur unmittelbar angrenzenden Maria-Hilf-Kapelle, in der regelmäßig Gottesdienste und Messen gefeiert werden.

Die Rohbauphase ist nach zwölf Monaten nahezu abgeschlossen. Für die architektonische Planung zeichnet sich Lothar Link verantwortlich. Bauherr der Einrichtung ist die IFA Gesellschaft für Immobilien mbH & Co. KG aus Schillingen unter Projektleitung von Hans-Jürgen Lichter. „Wir bedanken uns für die bisher gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und freuen uns auf das mittlerweile dritte Objekt, dass wir als IFA-Gruppe zusammen mit der Korian-Gruppe realisieren“, so Geschäftsführer der IFA Wolfgang Schäfer. Das Gebäude wird im Teileigentum verkauft und bietet den Käufern eine solide Kapitalanlage. „Mit der Korian-Gruppe haben wir einen guten Partner für diese wichtige Zusammenarbeit gefunden. Es entsteht eine hochwertige Spezialimmobilie mit hohem Anspruch an Bauqualität, Architektur und Betreiberschaft“, erläuterte Wolfgang Schäfer.

Liane Sieger, die zuständige Regionalleitung von Korian Deutschland erklärt: „Die Bedürfnisse der älteren Menschen entwickeln sich stetig weiter und diesen müssen wir gerecht werden. Die neue Einrichtung ist so gut durchdacht, dass wir unseren Bewohnern die bestmögliche Unterstützung und Pflege für die verschiedenen Phasen des Alters an einem Ort zuteil werden lassen können.“ Wichtigste für das Wohlbefinden älterer Menschen sei jedoch nicht nur eine gute Betreuung und Pflege, sondern auch die Integration in das lokale Umfeld. „Wir sind davon überzeugt, dass unsere neue Einrichtung eine Bereicherung für Koblenz ist, die zudem eine ganze Reihe von Arbeitsplätzen für die Bürger der Stadt und aus der Umgebung schafft,“ ergänzt Sieger.

Korian Deutschland betreibt in Rheinland-Pfalz bereits 18 Einrichtungen.

Blick vom 5. OG auf die Festung Ehrenbreitstein