zur Übersicht

Korian-Gruppe errichtet weitere Modell-Einrichtung in Nordrhein-Westfalen


Die Bauarbeiten zum neuen „Zentrum für Betreuung und Pflege Seidenhof“ am Rande des Niedickparks in Lobberich haben begonnen. Die Korian-Gruppe betreibt in der 42.000 Einwohner Stadt Nettetal bereits das Haus am Lambertiturm in Breyell, das Haus am Grenzwald in Kaldenkirchen und die Seniorenresidenz am Park in Lobberich. Das künftige Zentrum für Betreuung und Pflege vereint verschiedene Angebote für unterschiedliche Phasen des Alters.

Mit Stationärer Pflege, Betreutem Wohnen, Tagespflege und Ambulantem Dienst an einem Standort zählt Lobberich zu den Flagship-Einrichtungen von Korian-Deutschland. Damit bietet Korian am Standort Nettetal künftig über 280 stationäre Plätze und 76 Appartements für Betreutes Wohnen an.

Das Zentrum für Betreuung und Pflege Seidenhof wird voraussichtlich im Spätherbst 2019 eröffnen und ist in zwei Gebäude unterteilt.  Die geplante dreistöckige Einrichtung der Stationären Pflege wird mit 80 Betten, eigener Küche und Cafeteria ausgestattet. Der zweite, eigenständig stehende Gebäudekomplex mit vier Stockwerken, bietet Platz für 24 Appartements im Betreuten Wohnen und einem Ambulanten Dienst. Die 41 bis 58 Quadratmeter großen 1½ und 2-Zimmer-Appartements sind barrierefrei, zum Teil mit größerem Bewegungsradius für Rollstuhlfahrer ausgestattet und bieten neben einer Teeküche auch Balkon oder Terrasse. Im Erdgeschoss wird ein zusätzlicher Bereich mit 12 Tagespflegeplätzen eingerichtet.

Bauherr ist die Schleich & Haberl-Firmengruppe (S&H) aus Pfarrkirchen in Bayern. Sie übernimmt auch das komplette Immobilienmanagement. Gebaut wird nach den Plänen des Architekturbüros Liedtke und Lorenz aus Lingen/Ems.

„Da sich die Bedürfnisse älterer Menschen weiterentwickeln, sind wir darauf bedacht, diesen auch gerecht zu werden. Das „Zentrum für Betreuung und Pflege Seidenhof“ ist so geplant, dass wir unseren Bewohnern die bestmögliche Unterstützung und Pflege für alle Phasen des Alters an einem Ort zuteilwerden lassen können,“ erklärt Arno Schwalie, CEO von Korian Deutschland. Neben einer guten Betreuung und Pflege sei für das Wohlbefinden älterer Menschen auch die Integration in das Umfeld wichtig. „Wir möchten mit unseren Einrichtungen Anlaufpunkt für die Nachbarschaft sein und Angebote für pflegebedürftige Menschen zuhause schaffen“, so Schwalie weiter.

Die Korian-Gruppe bietet ein vielfältiges Spektrum an Pflegeangeboten – 21.000 Mitarbeiter betreuen Pflegebedürftige in den Bereichen Stationäre Pflege, Intensivpflege, Betreutes Wohnen und Ambulante Pflege in 235 Einrichtungen. Das „Zentrum für Betreuung und Pflege Seidenhof“ ist bereits die 59. Einrichtung der Korian-Gruppe in Nordrhein-Westfalen.