zur Artikelübersicht header
29 November 2019, KORIAN in der Öffentlichkeit

„Wir sind für viele Jahre hier und wollen die Pflege aktiv mitgestalten“

Arno Schwalie, CEO von KORIAN Deutschland, auf dem 25. Bundeskongress des DVLAB.

Der diesjährige Kongress des DVLAB in Berlin stand unter dem Motto „Wege aus der Dauerkrise – Altenhilfe fordert Perspektiven.

„Private Anbieter sind nicht ein Teil des Problems, sondern Teil der Lösung“, so Arno Schwalie, CEO von KORIAN Deutschland. Schwalie distanzierte sich bei seinem Vortrag klar von Private-Equity-Anbietern. „Wir sind für viele Jahre hier und wollen die Pflege aktiv mitgestalten.“ KORIAN wolle weiterwachsen. Dies geschehe durch einen guten Mix aus Zukäufen und Neueröffnungen.

„Viele Familienunternehmen können oder wollen nicht mehr weitermachen oder stoßen finanziell und strukturell an ihre Grenzen. Ihnen bieten wir die Möglichkeit, uns ihr Lebenswerk anzuvertrauen.“ Auch Familienmitglieder, die bisher im Unternehmen gearbeitet haben, würden bei KORIAN herzlich aufgenommen.

KORIAN habe das Ziel, nicht nur der größte, sondern auch der beste Anbieter zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen investiere KORIAN stark in die Mitarbeiterentwicklung. Einen zentralen Punkt sehe das Unternehmen dabei in der Weiterbildung seiner Mitarbeiter und Führungskräfte.

„Pflegefachkräfte werden in Deutschland fundiert ausgebildet“, so Schwalie. Für Führungskräfte gäbe es dagegen kaum Fortbildungsmöglichkeiten. „Deshalb haben wir in unserer Akademie ein Programm entwickelt, das Führungskräften das nötige Hintergrundwissen sowie Handlungsalternativen an die Hand gibt.“

Arno Schwalie, CEO von KORIAN Deutschland
Arno Schwalie, CEO von KORIAN Deutschland