Management

Herzlich willkommen in unserem Unternehmensbereich. Hier stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Organe vor, die das Führungsgremium von KORIAN Deutschland, eine Tochter der KORIAN S.A. Frankreich, bilden.

Hier können Sie sich sowohl über die Zusammensetzung der einzelnen Gremien informieren als auch detaillierte Informationen zu den Tätigkeiten und Werdegängen einzelner Managementmitglieder finden

Vorstand

CEO von KORIAN Deutschland

Arno Schwalie

mehr lesen

Arno Schwalie ist seit dem 01. Juli 2017 Vorstandsvorsitzender von KORIAN Deutschland und der CURANUM AG sowie Mitglied des Exekutivkomitees der KORIAN S.A., Frankreich.

Er besitzt einen Abschluss in Internationaler Betriebswirtschaftslehre, einen postgradualen Abschluss zum Diplom-Immobilienökonom sowie einen Master of Business Administration (MBA). Darüber hinaus absolvierte er ein Programm in Hotel Real Estate Investment und Asset Management an der Cornell University in den USA. Arno Schwalie verfügt über weitreichende Erfahrungen im Bereich Hospitality und Services, Immobilienportfolio-Management und Unternehmensintegration.

Vor seinem Wechsel zu Korian trug er als Geschäftsführer und Area Vice President für Mittel- und Südeuropa bei der Rezidor Hotel-Gruppe Verantwortung für über 8.000 Mitarbeiter und 90 Hotels in 20 Ländern. Davor war Arno Schwalie für die Design Hotels AG tätig, bei der er nach seinem Einstieg 2006 als Director Strategy & Development zunächst zum Vice President Business Development & Corporate Strategy, anschließend zum Vice President & Chief Commercial Officer und schließlich zum Chief Operating Officer aufstieg.

Seine Verantwortungsbereiche umfassten das Management eines weltweiten Portfolios von fast 300 Hotels in mehr als 56 Ländern und die Integration der Design Hotels AG in die Starwood Hotels & Resorts Worldwide.

CFO von KORIAN Deutschland

Judith Barth

mehr lesen

Judith Barth ist seit dem 01. Juni 2017 CFO von KORIAN Deutschland.

Frau Barth ist seit 2004 in der Pflegebranche tätig. Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Abschluss als Diplomkauffrau an der Universität Passau führte ihr Weg sie zunächst zur Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young AG in München. Ab 2004 war sie in verschiedenen leitenden Funktionen im kaufmännischen Bereich der Curanum AG tätig; von 2009-2013 übernahm Judith Barth als CFO diesen Bereich, ehe sie Anfang 2013 als Geschäftsführerin der CASA REHA Unternehmensgruppe startete. Zuletzt verantwortete Frau Barth als CTO von KORIAN Deutschland den Bereich Business Transformation.

Personalvorstand von KORIAN Deutschland

Michael Reitzenstein

mehr lesen

Michael Reitzenstein ist seit 1. September 2017 Personalvorstand (CHRO) bei KORIAN Deutschland und der CURANUM AG.

Er ist Diplom Wirtschaftsingenieur (TH Karlsruhe/ KIT) und fand seine Passion in der ganzheitlichen Personalarbeit von multinationalen Konzernen verschiedener Branchen. Er verantwortete dort unter anderem weitreichende Veränderungsprozesse, die die Unternehmen zu TOP Arbeitgebern ihrer Branche machten. Die Grundlage dieser Erfolge liegt in seinem breiten Erfahrungsschatz aus der langjährigen Personalarbeit. Seine Überzeugung ist, dass nur ein „geeintes Team“ serviceorientierte Spitzenleistungen in herausfordernden Umfeldern erbringen kann und den wertorientierten Umgang mit den Mitarbeitenden sicherstellt.

Michael Reitzenstein erreichte bei der ISS Facility Management – dem weltgrößten Dienstleistungsanbieter mit in Deutschland rund 10.000 Mitarbeitenden – als Director People and Culture mit seinem HR-Team entscheidende Verbesserungen in allen HR-Feldern. Außerdem brachte er sein Know-how auch als Geschäftsführer in eine Tochtergesellschaft sowie als Aufsichtsrat in eine Unternehmensbeteiligung ein. Zuvor war er als Senior VP der OC Oerlikon AG in der Schweiz aktiv, wo internationale Integrations- und Transformationsthemen für ca. 13.000 Mitarbeiter im Vordergrund seiner Führungstätigkeit standen. Seine berufliche Karriere begann er 1992 bei Hewlett-Packard in Böblingen im Bereich der Personalgrundsatzfragen und nach Stationen im In- und Ausland betraute das neu gegründete Schwesterunternehmen Agilent Technologies ihn mit der Personalleitung eines großen Geschäftsbereichs.

Berufliche Netzwerke haben für Michael Reitzenstein eine große Bedeutung: er ist aktiv im Verband der Wirtschaftsingenieure (VWI), als Alumni im KIT und in St. Gallen, als Vorstandsmitglied beim bpa Arbeitgeberverband e.V., er war Mitglied im Business Club Düsseldorf während seiner Zeit bei der ISS und er holt sich regelmäßig fachliche Impulse im Personalernetzwerk der „Selbst GmbH“, um nur einige zu nennen.

Aufsichtsrat

Vorstandsvorsitzende der KORIAN S.A. und Aufsichtsratsvorsitzende der CURANUM AG

Sophie Boissard

mehr lesen

Seit Januar 2016 ist Sophie Boissard Vorstandsvorsitzende (CEO) des KORIAN Konzerns und Vorsitzende des Aufsichtsrats von KORIAN Deutschland. Außerdem sitzt sie dem L’Institut du Bien Vieiilir (Institut für würdevolles Altern), der Forschungsstiftung des KORIAN Konzerns, vor. Als Absolventin der französischen Ecole Normale Supérieure, des Institut d’Etudes Politiques de Paris (IEP) und der Verwaltungshochschule ENA (1996) begann Frau Boissard ihre Karriere als Juristin für den französischen Conseil d‘Etat (Staatsrat), wo sie sich bereits intensiv mit Themen der öffentlichen Gesundheit, insbesondere mit Tarifsystemen und Gebührenordnungen für Gesundheitseinrichtungen, befasste.

Von 2007 bis 2012 arbeitete sie als stellvertretende Büroleiterin für Christine Lagarde, damals französische Ministerin für Wirtschaft, Finanzen und Industrie. Im September 2008 wechselte Sophie Boissard in die Wirtschaft, zum französischen Bahnkonzern SNCF. Als Generaldirektorin des Geschäftsbereiches Gares & Connexions entwickelte sie neue Aktivitäten und initiierte Partnerschaften mit Konzernen wie Casino, JCDECAUX oder Regus.

Im Juni 2012 übernahm sie als stellvertretende Generaldirektorin die Verantwortung für die Bereiche Strategie und Entwicklung bei SNCF, bevor sie ab November 2014 die Position als Generaldirektorin des SNCF-Geschäftsbereichs SNCF Immobilier antrat, dem die Verwaltung sämtlicher Liegenschaften des Eisenbahnkonzerns obliegt.

Als Tochter einer deutschen Mutter, kennt Sophie Boissard Deutschland sehr gut. Sie beherrscht die deutsche Sprache fließend und engagiert sich intensiv für die deutsch-französischen Beziehungen. Sie ist Mitglied des Aufsichtsrats der Allianz SE und Vorsitzende einer gemeinsamen Arbeitsgruppe der Unternehmerverbände BDI und MEDEF, in der sich Boissard für den Austausch zwischen den größten Wirtschaftsverbänden beider Länder einsetzt. Sie ist Mutter von vier Kindern.

Finanzvorstand (CFO) der KORIAN Gruppe Frankreich sowie Mitglied des Aufsichtsrates der Curanum AG

Phillippe Garin

mehr lesen

Seit dem 27. März 2018 ist Phillippe Garin Mitglied des Aufsichtsrates der Curanum AG sowie seit dem 1. April 2018 Finanzvorstand (CFO) der KORIAN Gruppe.

Als gelernter Wirtschaftsprüfer hat Phillippe Garin lange und vielfältige Erfahrungen im Finanzbereich. Seine Karriere begann er bei Mazars und Deloitte als Wirtschaftsprüfer, anschließend war Phillippe Garin 11 Jahre als Group Controller bei Alstrom tätig, wo er später die Position des Senior Vice President Finance im Bereich erneuerbaren Energien bekleidete, bis er schließlich als Group CFO bei Consolis tätig war.

Vorstand für Medizin, Ethik und Qualität der Korian S.A. und Mitglied des Aufsichtsrates der Curanum AG

Didier Armangaud

mehr lesen

Didier Armaingaud besitzt einen Doktortitel in Medizin und ist ausgebildeter Gerontologe.

Dr. Didier Armaingaud begann seine Karriere in Paris im öffentlichen Kliniksystem als Leiter des „La Collégiale“. Er stieß im Jahre 1993 zu MEDICA, welches 2014 von KORIAN übernommen wurde, und wurde 1999 zum medizinischen Leiter und Qualitätsverantwortlichen ernannt.

Im März 2014 übernahm er den Bereich Ethik, Medizin, Qualität sowie Regulatorien und wurde als solcher in den Französischen Vorstand berufen. Er unterrichtet außerdem an verschiedenen Institutionen: Seit 1998 an der Pariser Descartes Universität, hier an der Cochin-Port Royal Fakultät der Medizin sowie seit 2013 an der Pierre and Marie Curie Universität, hier am Charles Foix Krankenhaus.

Didier Armaingaud verfasste darüber hinaus das Buch „So many things to live together“ – eine etwas andere Perspektive auf die Betreuung und die Versorgung älterer Menschden; Dabei handelt es sich um ein ehrgeiziges Projekt: „Senioren sollen so lange als möglich die Hauptakteure und Entscheider in ihrem eigenen Leben bleiben“.

Personaldirektor der KORIAN S.A. Frankreich

Remi Boyer

mehr lesen

Seit dem 1. September 2016 ist Remi Boyer Personaldirektor sowie Mitglied des Ex­e­ku­tiv­ko­mi­tees der KORIAN S.A. Frankreich. Darüber hinaus ist er seit dem 1. Oktober 2017 Mitglied des Aufsichtsrates von Korian Deutschland.

Nach seinem Studium an der Ecole Normale Supérieure und an der Sorbonne Universität, begann er seine Karriere bei ArcelorMittal, wo er über 12 Jahre verschiedene internationale Führungspositionen bekleidet hat.

2010 wechselte Boyer zu PSA Peugeot Citroën. Zuletzt war er stellvertretender Leiter der Personalentwicklung und Mitglied des Führungsgremiums des Automobilkonzerns. In dieser Position war er unter anderem für die Neustrukturierung der Bereiche Personalentwicklung und Talentförderung verantwortlich.

Als Personaldirektor der KORIAN S.A. Frankreich, arbeitet Remi Boyer an der Weiterentwicklung leitender Führungskräfte, der konzernweiten Strategie zur Talentförderung, der Arbeitgebermarke und nicht zuletzt an der Planungsstrategie von Arbeitsplätzen und Förderung von Kompetenzen.

Darüber hinaus ist Boyer für den Bereich CSR (Unternehmerische Sozialverantwortung) verantwortlich.

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Norbert Klusen

mehr lesen

Prof. Dr. rer. pol. Norbert Klusen war von 1993 bis 2012 Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse, nachdem er bereits über mehrere Jahre das Amt des Geschäftsführer bekleidet hatte. Er war unter anderem verantwortlich für die Unternehmensbereiche Finanzen, Personal, Recht und Marketing. Vor seiner Laufbahn bei der Techniker Krankenkasse, war der Diplom-Kaufmann als Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor der Jungheinrich AG in Hamburg, einem Hersteller von Gabelstaplern, tätig.

Herr Prof. Dr. Klusen ist Honorarprofessor für Internationale Gesundheitspolitik und -systeme an der Leibniz Universität Hannover. 2004 wurde er Ehrensenator der Universität Bayreuth. Von der angesehenen Fachzeitschrift kma wurde Klusen zum „Manager des Jahres 2005 für die Gesundheitswirtschaft“ gekürt.

Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Osterbrink

mehr lesen

Seit 2007 ist Prof. Dr. Dr. h. c. Osterbrink Vorstand des Instituts für Pflegewissenschaft und -praxis an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg. Seit 2003 ist er ebenfalls Professor (Tenure) für Pflegewissenschaft an der Universität von North Florida, Jacksonville. Professor Osterbrink ist Mitglied in verschiedenen Beratungsgremien von Fachzeitschriften sowie klinischen und wissenschaftlichen Initiativen.

Er hat über 50 Artikel und Buchbeiträge veröffentlicht. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Themenbereichen „Schmerzmanagement“ sowie „Standardisierung von Schmerztherapie im Krankenhaus“. Er ist der wissenschaftliche Leiter des Deutschen Schmerzstandards (www.dnqp.de) und Projektleiter mehrerer mehrjähriger Forschungsprojekte (z.B.www.schmerzfreie-stadt.de). Prof. Osterbrink ist Mitglied mehrerer internationalen Vereinigungen, unter anderem ist er Mitglied des Aufsichtsrates des internationalen Verbandes der Pfleger (ICN).

Dr. jur. Rainer Hess

mehr lesen

Rainer Hess, Dr. jur. studierte an den Universitäten Aachen, Berlin, Kiel, Köln. 1972 promovierte er im Steuerrecht und Zulassung als Rechtsanwalt. Ab 1969 arbeitete Hess als Justitiar zunächst des Verbandes der leitenden Krankenhausärzte und ab 1971 in der gemeinsamen Rechtsabteilung der Bundesärztekammer(BÄK) und der Kassenärzlichen Bundesvereinigung (KBV).

1988 bis 2003 war er Hauptgeschäftsführer der Kassenärzlichen Bundesvereinigung (KBV), eher er von 2004 bis 2012 unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses ernannt wurde. Seit 2013 ist Rainer Hess Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation. Er hat zahlreiche juristische Publikationen zum Sozial- und Gesundheitsrecht, Arzneimittelrecht und zum Vergütungsrecht der Heilberufe veröffentlicht und fungiert als Kommentator gesetzlicher Vorschriften zum Recht der Leistungserbringung im Sozialgesetzbuch und im Krankenhausrecht. Hess ist zugleich Fachanwaltsausbilder für Medizinrecht.