Aufsichtsrat

Vorstandsvorsitzende der KORIAN S.A. und Aufsichtsratsvorsitzende der CURANUM AG

Sophie Boissard

Vorstandsvorsitzende der KORIAN S.A. und Aufsichtsratsvorsitzende der CURANUM AG

Seit Januar 2016 ist Sophie Boissard Vorstandsvorsitzende (CEO) des KORIAN Konzerns und Vorsitzende des Aufsichtsrats von KORIAN Deutschland. Außerdem sitzt sie dem L'Institut du Bien Vieiilir (Institut für würdevolles Altern), der Forschungsstiftung des KORIAN Konzerns, vor. Als Absolventin der französischen Ecole Normale Supérieure, des Institut d’Etudes Politiques de Paris (IEP) und der Verwaltungshochschule ENA (1996) begann Frau Boissard ihre Karriere als Juristin für den französischen Conseil d‘Etat (Staatsrat), wo sie sich bereits intensiv mit Themen der öffentlichen Gesundheit, insbesondere mit Tarifsystemen und Gebührenordnungen für Gesundheitseinrichtungen, befasste.


Von 2007 bis 2012 arbeitete sie als stellvertretende Büroleiterin für Christine Lagarde, damals französische Ministerin für Wirtschaft, Finanzen und Industrie. Im September 2008 wechselte Sophie Boissard in die Wirtschaft, zum französischen Bahnkonzern SNCF. Als Generaldirektorin des Geschäftsbereiches Gares & Connexions entwickelte sie neue Aktivitäten und initiierte Partnerschaften mit Konzernen wie Casino, JCDECAUX oder Regus.

Im Juni 2012 übernahm sie als stellvertretende Generaldirektorin die Verantwortung für die Bereiche Strategie und Entwicklung bei SNCF, bevor sie ab November 2014 die Position als Generaldirektorin des SNCF-Geschäftsbereichs SNCF Immobilier antrat, dem die Verwaltung sämtlicher Liegenschaften des Eisenbahnkonzerns obliegt.

Als Tochter einer deutschen Mutter, kennt Sophie Boissard Deutschland sehr gut. Sie beherrscht die deutsche Sprache fließend und engagiert sich intensiv für die deutsch-französischen Beziehungen. Sie ist Mitglied des Aufsichtsrats der Allianz SE und Vorsitzende einer gemeinsamen Arbeitsgruppe der Unternehmerverbände BDI und MEDEF, in der sich Boissard für den Austausch zwischen den größten Wirtschaftsverbänden beider Länder einsetzt. Sie ist Mutter von vier Kindern.

Finanzvorstand der KORIAN S.A. Frankreich und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der CURANUM AG

Laurent Lemaire

Finanzvorstand der KORIAN S.A. Frankreich und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der CURANUM AG


Laurent Lemaire ist Finanzvorstand der KORIAN S.A. Frankreich sowie stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der CURANUM AG.

Als Finanzvorstand verantwortet Herr Lemaire auf Konzernebene die Bereiche Finanzen, Recht und Steuern, Einkauf und IT-Abteilungen. Laurent Lemaire ist Absolvent der Wirtschaftshochschule ESSEC. Er begann seine Karriere bei Danone, wo er verschiedene Positionen in den Finanzabteilungen der des Nahrungsmittelkonzerns durchlief.
2007 trat er als Geschäftsführer für die Bereiche Finanzen, Recht, Einkauf, IT und Transformation in die Unternehmensleitung von Steria ein, bevor er nach der Gründung der Sopra Steria Group die Position des Finanzvorstands der Gruppe übernahm.

Vorstand für Medizin, Ethik und Qualität der Korian S.A. und Mitglied des Aufsichtsrates der Curanum AG

Didier Armangaud

Vorstand für Medizin, Ethik und Qualität der Korian S.A. und Mitglied des Aufsichtsrates der Curanum AG


Didier Armaingaud besitzt einen Doktortitel in Medizin und ist ausgebildeter Gerontologe.

Dr. Didier Armaingaud begann seine Karriere in Paris im öffentlichen Kliniksystem als Leiter des „La Collégiale“. Er stieß im Jahre 1993 zu MEDICA, welches 2014 von KORIAN übernommen wurde, und wurde 1999 zum medizinischen Leiter und Qualitätsverantwortlichen ernannt.

Im März 2014 übernahm er den Bereich Ethik, Medizin, Qualität sowie Regulatorien und wurde als solcher in den Französischen Vorstand berufen. Er unterrichtet außerdem an verschiedenen Institutionen: Seit 1998 an der Pariser Descartes Universität, hier an der Cochin-Port Royal Fakultät der Medizin sowie seit 2013 an der Pierre and Marie Curie Universität, hier am Charles Foix Krankenhaus.

Didier Armaingaud verfasste darüber hinaus das Buch „So many things to live together“ – eine etwas andere Perspektive auf die Betreuung und die Versorgung älterer Menschden; Dabei handelt es sich um ein ehrgeiziges Projekt: „Senioren sollen so lange als möglich die Hauptakteure und Entscheider in ihrem eigenen Leben bleiben“.

Personaldirektor der KORIAN S.A. Frankreich

Remi Boyer

Personaldirektor der KORIAN S.A. Frankreich

Seit dem 1. September 2016 ist Remi Boyer Personaldirektor sowie Mitglied des Ex­e­ku­tiv­ko­mi­tees der KORIAN S.A. Frankreich. Darüber hinaus ist er seit dem 1. Oktober 2017 Mitglied des Aufsichtsrates von Korian Deutschland. 

Nach seinem Studium an der Ecole Normale Supérieure und an der Sorbonne Universität, begann er seine Karriere bei ArcelorMittal, wo er über 12 Jahre verschiedene internationale Führungspositionen bekleidet hat.

2010 wechselte Boyer zu PSA Peugeot Citroën. Zuletzt war er stellvertretender Leiter der Personalentwicklung und Mitglied des Führungsgremiums des Automobilkonzerns. In dieser Position war er unter anderem für die Neustrukturierung der Bereiche Personalentwicklung und Talentförderung verantwortlich.

Als Personaldirektor der KORIAN S.A. Frankreich, arbeitet Remi Boyer an der Weiterentwicklung leitender Führungskräfte, der konzernweiten Strategie zur Talentförderung, der Arbeitgebermarke und nicht zuletzt an der Planungsstrategie von Arbeitsplätzen und Förderung von Kompetenzen.

Darüber hinaus ist Boyer für den Bereich CSR (Unternehmerische Sozialverantwortung) verantwortlich.