Aktuelles

Was war los bei Korian … an Ostern?

22. April 2022

So manche kindliche Freude bewahren wir uns doch bis ins hohe Alter. Ostern bietet traditionell eine Fülle von Möglichkeiten freudiger Beschäftigungen. Diese fielen ganz unterschiedlich aus in unseren Korian-Häusern.

Bei Korian werden die Feste gefeiert, wie sie fallen. Denn feiern bringt Lebensfreude. Letzte Woche stand das Osterfest vor der Tür. Zu diesem Anlass ist den Korian-Häusern einiges geboten, denn gemeinsame Aktivitäten schaffen Austausch und Bindung. Vom Schenken und Beschenkt werden, vom kreativen Schaffen über die Pflege traditionellen Brauchtums bis zum Wiederaufleben lassen kindlicher Rituale – Ostern bei Korian ist ein buntes Fest mit vielen Gesichtern. Und jedes Korian-Haus hat dabei seine eigenen Rituale.

korian-ostern-strumpfhasen-1

Für die Bewohner:innen des Hauses Schulze-Kathrinhof in Saarwellingen kamen die Ostergeschenke in Form einer Herde Strumpfhasen. Das deutsche Jugend Rote Kreuz aus Saarwellingen und Reisbach hat sich wieder einmal alle Mühe gegeben und die niedlichen Kuscheltiere für die Bewohner selbst gemacht.

Im Haus Dorotheenhof in Schwarmstedt haben alle gemeinsam Ostereier bemalt. Das fördert nicht nur Kreativität sondern erfordert auch viel Fingerspitzengefühl mit den zerbrechlichen Eiern. Die Bewohner:innen gingen mit viel Ehrgeiz ans Werk.

Wer freut sich nicht über Süßes? Im Haus Mühlenhof in Vellmar naschten jedenfalls alle bei bestem Osterwetter im Sonnenschein genüsslich frische, selbstgebackene Waffeln und Schokohasen.

In der Seniorenresidenz Curanum Bad Lauterberg kam sogar ein echter Osterhase zu Besuch und holte sich seinerseits ein paar Naschereien ab – liebevoll geschnitten von den Bewohner:innen.

Und weil es wichtig ist altes Brauchtum zu bewahren, haben die Mitarbeiter:innen im Phoenix Seniorenzentrum Haus Maxhütte-Haidhof den hübschen Brunnen vor dem Haus noch ein wenig hübscher gestaltet. Unter vollem Körpereinsatz wie immer versteht sich.

Artikel teilen