Magazin

Rikscha fahren für Senioren

25. August 2019

Rikscha fahren für Senioren

Samstag ist der neue Lieblingstag der Bewohner in der Seniorenresidenz Curanum in Hennef. Grund dafür ist das neue Freizeitangebot in der KORIAN-Einrichtung: Eine gemütliche Fahrt in der Rikscha.

Die Bewohner der Seniorenresidenz Curanum Hennef können sich auf ein neues Beschäftigungsangebot freuen. Der Verein „Radeln ohne Alter Hennef e.V.“ ermöglicht nun seit Kurzem den Senioren eine gemütliche Rikscha-Fahrt ins Umland.

Bei „Radeln ohne Alter Hennef e.V. handelt es sich um eine weltweite Initiative ist, die in vielen Ländern einen Rikscha-Service für Bewohner von Alten- und Pflegeheimen anbietet. Ab sofort können die Bewohner der Seniorenresidenz in Hennef das Angebot auch jeden Samstag in Anspruch nehmen.

Bei der Anmeldung für eine Fahrt stehen zwei verschiedene Touren zur Verfügung: eine Stadtrundfahrt oder eine Fahrt an die Sieg – ein Nebenfluss des Rheins und ein beliebtes Ausflugsziel vieler Menschen in und um Hennef.

Für drei unserer Senioren ging es bei ihrer ersten Fahrt zunächst durch den Ort Hennef und dann weiter an die Sieg. Bei leckerem Kuchen und einer Tasse Kaffee ließen die Bewohner den Nachmittag genüsslich ausklingen und genossen das schöne Wetter.

Neu im Angebot der Seniorenresidenz Curanum in Hennef: Rikscha-Fahren für Senioren.
Die Bewohner der Seniorenresidenz haben sichtlich viel Freude bei ihrer ersten Rikscha-Fahrt.

„Für unsere Bewohner ist die Fahrt in der Rikscha jedes Mal ein Highlight. Wir freuen uns wirklich sehr ihnen diesen Service anzubieten“, so Rita Jany, Mitarbeiterin des Sozialen Dienst. Denn am Ende des Tages zählt für alle in der Seniorenresidenz in Hennef nur eins: Den Bewohnern ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Aufgrund des Erfolgs der etwas außergewöhnlichen Aktivität, bietet nun auch die Seniorenresidenz Curanum Hennef-Mitte die gemütlichen Fahrten mit der Rikscha an.

Artikel teilen