UNSER REFERENTEN-TEAM 2016

Die Akademie arbeitet mit internen und externen Referenten zusammen und entwickelt auch Partnerschaften mit anderen Bildungsträgern. Ca. 35 Dozenten sind 2016 für die Akademie tätig.

Neben ihrem fundierten Fachwissen verfügen sie über eine hohe didaktisch-methodische Kompetenz für die Durchführung von Bildungsveranstaltungen.

Durch ihren interessanten und abwechslungsreichen Unterricht verstehen sie es, die Teilnehmer zu begeistern.

ADOLF Christian

Zentrales Beschwerdemanagement

Christian Adolf studierte Pflegewissenschaften in München. Während seines dualen Studiums absolvierte Herr Adolf die Ausbildung zum staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpfleger am Klinikum Augsburg.

Christian Adolf sammelte bereits Erfahrung in den Bereichen Qualitätsmanagement und Belegungsmanagement. Seit 2015 ist Herr Adolf in der Zentrale in München in der Abteilung Zentrales Beschwerdemanagement der KORIAN Deutschland tätig.

AMEKOR Lola Maria

Dipl. Kunstpdagogin, Trainerin & Coach

Lola Maria Amekor ist Krankenschwester, Schauspielerin, Künstlerin, Theaterpädagogin, Kommunikationstrainerin und High Performance Leadership Coach.

Nach dem theatertherapeutischen Studium an der FH Ottersberg tauchte sie zunächst in die Welt des Theaters und spielte in einem Ensemble und bestritt Soloprogramme. 2002 begann sie ihre Ausbildung zum High Performance Coach an der Sage University. Seit 2014 erforscht sie vermehrt das Thema Emotionen und Transformation.

Frau Amekor arbeitet seit 2007 schwerpunktmäßig mit Menschen aus der Pflege. Themenschwerpunkte sind wertschätzende und transformierende Kommunikation, Burnout-Prophylaxe, inspirierte Führungskompetenz und Teamtraining. In allen Trainings sind Inspiration und Begeisterung für den Pflegeberuf Kern des Trainingsansatzes.

2013 erschien ihr erstes Buch „Wenn Du den Raum betrittst, geht die Sonne auf“. Zur Zeit arbeitet sie an einem zweiten Buch über die aktuelle Situation in der Pflege, das 2016 erscheinen soll.

DABRINGHAUSEN Klaus

Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer für Pflegeberufe, TQM-Auditor

  • Aktuelle nationale Expertenstandards im Rahmen des Risikomanagements
  • Risikomanagement für Pflegeassistenten: Bewohnerrisiken erkennen und vorbeugen
  • Qualitätsbeauftragter in stationären und ambulanten Einrichtungen der Altenhilfe
  • Fortbildung QB Refresher
  • Weiterbildung zum Hygienebeauftragten in stationären und ambulanten Einrichtungen
  • Refresher für Hygienebeauftragte
  • PDL Woche Stufe 1: Fachthemen
  • PDL Woche Stufe 2: Fachthemen
  • WBL Woche Stufe 1: Fachthemen
  • WBL Woche Stufe 2: Fachthemen
DAN Team

Pflegedokomentationsoftware

  • Pflegedokumentationssoftware DANtouch für neue Mitarbeiter
  • DAN Refresher
Susanne VATHKE

Trainerin, Coach

Susanne Vathke hat nach ihrem Studium der Germanistik und Geschichte zehn Jahre praktische Erfahrungen mit Kunden und Mitarbeitern in ihrem eigenen Geschäft gesammelt, bevor sie sich als Trainerin und Coach mit den Themen Kommunikation und Verkauf selbständig machte.

Systemische Ausbildungen in Organisationsberatung und Coaching, Qualifizierungen zum Thema Kommunikation und Mitarbeiterführung und die Zertifizierung zum Coach und Trainer beim Deutschen Verband für Coaching und Training runden das Bild ab. Sie unterstützt seit 1995 Mitarbeiter und Führungskräfte in Unternehmen und Organisationen.

 

ECKARDT Thomas

Berater, Trainer, Coach

Thomas Eckardt ist Dipl.-Psychologe, Management- und Vertriebstrainer und Spezialist für den Bereich Pflege.

Er verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich Training, Beratung & Coaching für namhafte Unternehmen und ist seit 1989 Leiter des Trainingsinstituts Eckardt & Koop.-Partner in Lahnau/Hessen.

Herr Eckardt hat sich darauf spezialisiert, Veränderungsprozesse zu initiieren und Führungskräften das Know-how moderner Führungstätigkeit zu vermitteln. Genau richtig für Unternehmen, die einen frischen Wind brauchen, der für Veränderungen und neue, klare Perspektiven sorgt. Dank individueller Konzepte und seiner profunden psychologischen wie kaufmännischen Kompetenz sorgt Herr Eckardt  für nachweisbare Erfolge.

SIGLOCH Walter

Dipl. Kfm. Med.-Ing.

Walter Sigloch begann seine berufliche Laufbahn mit einer Lehre im Werkzeug- und Formenbau. An der medizinisch-technischen Akademie in Esslingen erlangte er das Diplom

eines Medizintechnikers; den Bachelor zum Fachingenieur für Medizin- und Sicherheitstechnik schloss er an der Newport University in Kalifornien ab. Darüber hinaus absolvierte er einen Diplomstudiengang in Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen.

Während der fünfjähriger Abteilungs- und Gruppenleitungsfunktion bei einer

führenden Prüfstelle für Medizintechnik befasste sich Walter Sigloch mit sicherheitstechnischen Prüfungen an Medizingeräten und Sondergutachten aus

diesem Bereich für Gerichte und private Institutionen.

1992 gründete Walter Sigloch die ProMeTec GmbH, die sich seither als

Dienstleistungsunternehmen mit technischen Geräteprüfungen, Schulungen und

Beratungsleistungen im technischen Gesundheitswesen befasst.

1994 wurde Walter Sigloch durch die Industrie- und Handelskammer für

München und Oberbayern als Sachverständiger für Medizingeräte öffentlich

bestellt und vereidigt. In dieser Eigenschaft übt er seither eine gutachterliche

Tätigkeit im gerichtlichen und außergerichtlichen Bereich aus.

Claudia SOPPART

ehem. Ltd. Pflegefachkraft beim MDK-Nordrhein, Mitwirkung an der Konzeption der ersten BRI auf Bundesebene

Frau Claudia Soppart hat nach Ihrem Krankenpflegeexamen in verschiedenen Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen gearbeitet, bevor sie als Leitende Pflegefachkraft beim MDK-Nordrhein den Aufbau der Begutachtungs- und Prüftätigkeiten nach dem SGB XI begleitete. In dieser Zeit war sie für ein Jahr abgeordnet ins Bundesgesundheitsministerium.

Seit 2002 ist sie freiberuflich tätig mit den Schwerpunkten Qualitätsprüfung, Beratung,  Training und Aufbau eines QM-Systems für soziale und medizinische Einrichtungen mit der Zusatzqualifikation zum „Basic User“ des DCM-Verfahrens (Bradford Dementia Group).

Marlis SCHWARZ-HELLER

Krankenschwester mit langjähriger interdisziplinärer Intensiverfahrung, Praxisbegleiterin und Dozentin für Basale Stimulation in der Pflege

Marlies Schwarz-Heller verfügt als Krankenschwester über langjährige, interdisziplinäre Erfahrung in der Intensivpflege. Mit den aktuellen Herausforderungen in der Altenpflege ist sie sehr vertraut.

Sie arbeitet als Trainerin und Couch in der Teamentwicklung und Praxisbegleitung. Seit über zehn Jahren bietet Marlies Schwarz-Heller für unterschiedliche Zielgruppen erfolgreich Trainings, Workshops und Seminare zu den Themen Basale Stimulation, Demenz, Schmerz, Palliative Care, Ernährung, Kontinenzförderung und Selbstmanagement Ihre Angebote zeichnen sich aus durch anschauliche Praxisnähe und Kompetenz, sowie durch eine motivierende, zielorientierte und wertschätzende Vermittlung.

Dr. phil. Svenja SACHWEH

Expertin für Pflegekommunikation

Svenja Sachweh hat in ihrer Doktorarbeit die Kommunikation in der Altenpflege untersucht. Nach ihrer Promotion (1998) hat sie sich als Dozentin für Pflegekommunikation selbstständig gemacht (2001).

Dr. Svenja Sachweh hat sich auf das Thema Demenz spezialisiert und erforscht derzeit neben ihrer Lehrtätigkeit die Kommunikation in Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz.

Tanja REUTHER

System. Organisationsberaterin & Coach, Dipl. Sozialarbeiterin

Tanja Reuther ist seit 2000 als selbständige Beraterin im Bereich der Gesundheits- und Sozialwirtschaft tätig. Sie hat eine Ausbildung als Systemische Organisationsberaterin und Coach und ist zertifizierte Mediatorin.

Sie verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse der Strukturen im Gesundheitsbereich.

Ihr Anliegen ist es, Systeme effizient zu gestalten und dabei die Bedürfnisse der darin agierenden Menschen als Richtschnur der Veränderung zu nehmen. Deshalb hat die Integration verschiedener Sichtweisen und Bedürfnisse einen hohen Stellenwert in ihrer Arbeit.

 

Uta RECHZEH

Pastorin, Seelsorgerin, Supervisorin

Ute Reckzeh ist Pastorin in der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland, Krankenhausseelsorgerin, Supervisorin (DGfP/KSA). Sie war in verschiedenen Kirchengemeinden als Gemeindepastorin in Schleswig-Holstein und in Hong Kong tätig.

Seit 2010 ist sie Seelsorgerin in der LungenClinic Grosshansdorf und hat dort auch die Leitung des Ethik Komitees, der Grünen Damen und Herren inne. Sie macht Fortbildungen zur Sterbe- und Trauerbegleitung und leitet Supervisionsgruppen u.a. im Hospiz.

Frau Reckzeh ist Autorin mehrerer Gottesdienstbücher und hat mehrere Artikel zu den Themen Sterbebegleitung und Trauerbegleitung geschrieben.

Eva-Maria POPP

Unternehmensberaterin & Coach

Eva-Maria Popp ist Dipl.-Pädagogin (Uni) und studierte zusätzlich Psychologie, Theologie und Kommunikation.
Frau Popp arbeitet seit 30 Jahren als Unternehmensberaterin, Trainerin und  Coach für Unternehmen, die im sozialen Bereich tätig sind. Sie ist Lehrbeauftragte an einer Hochschule zum Thema Demenz und Dozentin an einer Fachakademie für Sozialpädagogik.
Eva-Maria Popp hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, unter anderem zu den Themen Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf, für Pflegende Angehörige und zum Thema Demenz.
Sie ist Kolumnistin zum Thema Glück in der Zeitschrift „Neue Post“ mit 2,6 Millionen Leserinnen. Als Expertin zu psychologischen Themen ist sie in Funk, Fernsehen und Printmedien präsent. Sie ist Keynotespeakerin bei Kongressen und Messen.

Hanne PETERANDERL

Supervisorin (DGSv), Trainerin für Gruppendynamik (DGGO) und Konstruktive Kommunikation, Systemische Beraterin, Coach

Hanne Peteranderl ist ausgebildete Supervisorin DGSv, systemischer Coach (Dr. Gunther Schmidt, MEI Heidelberg), Trainerin für Gruppendynamik DGGO und konstruktive Kommunikation (nach Marshall Rosenberg).
Sie arbeitet seit 1997 freiberuflich bezogen auf die Themen Kommunikation, Konfliktlösung, Führung und Zusammenarbeit in Coaching, Teamentwicklung, Training und Ausbildungen.
Frau Peteranderl liegt am Herzen, die eigene Kompetenz und Lebenssituation mit den Anforderungen der Aufgabe, des Unternehmens und des Alltags in Einklang zu bringen.

Heike PALTE

Exam. Krankenschwester, Dipl. Medizinpädagogin

Heike Palte ist Diplommedizinpädagogin, examinierte Krankenschwester und Autorin. Sie ist seit 13 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig und schult als freiberufliche Dozentin Pflege- und Betreuungspersonal in Senioreneinrichtungen und ambulanten Pflegediensten.

Als Autorin hat sie Fachbücher für die ambulante Pflege und einen satirischen Pflegekrimi geschrieben.

 

 

Gerd NETT

Arzt, Unternehmensberater für ambulante Pflegedienste

Gerd Nett hat Medizin in Bonn studiert und war im Krankenhaus und in einer Rehabilitationsklinik tätig. Auslandseinsätze im Katastrophenschutz, eine Notarztausbildung und eine langjährige Abteilungsleitung Ambulante Pflege bei einem Wohlfahrtsverband runden sein Profil ab.
Seit 2002 ist Herr Nett selbständig als Unternehmensberater und Fachbuchautor, Geschäftsführer der Unternehmensberatung für ambulante Pflegedienste System & Praxis Gerd Nett.
Er hat Fachbücher geschrieben zur  Ambulanten Einsatzplanung, Kostenrechnung und Preiskalkulation und daneben unzählige Artikel  veröffentlicht, u.a. zu Vergütungen SGB XI, Kostenrechnung, Zusammenarbeit Ärzte und Pflegedienste.

Erika MIKLOS

Dipl. Ing (FH), Fa. Alegria Training und Consulting

Frau Dipl.-Ing. Erika Miklos hat an der Hochschule Sigmaringen Ernährungs- und Hygienetechnik studiert. Seit 2010 betreut Sie bei der ALEGRIA GmbH & Co KG als Trainerin und Beraterin den Bereich medizinische Einrichtungen / Gemeinschaftseinrichtungen.

Zu Ihren Aufgaben zählen unter anderem die Aus- und Weiterbildungen, Hygienebegehungen und die Erstellung und Individualisierungen von Konzeptionen.

Silvia MICHAELIS

Exam. Altenpflegerin, Dipl. Medizinpädagogin, Fachkraft für Palliative Care mit Praxiserfahrungen

Silvia Michaelis arbeitete als examinierte Altenpflegerin  ca. 10 Jahre in der stationären Altenhilfe. Mitte der 90-iger Jahre absolvierte sie Ihr Studium als Diplom Medizinpädagogin. Seit 26 Jahre führt Sie nun schwerpunktmäßig in den verschiedensten Pflege-Einrichtungen Seminare durch. In dieser Zeit hat sie sich in verschiedenen Pflegethemen weitergebildet, wie Gerontopsychiatrie, körperorientierte Pflegemethoden (Kinästhetik, Rhythmische Einreibungen, Wickel & Auflagen). 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Palliative Care und Hospizpflege geworden. Silvia Michaelis hat sich hier nicht nur theoretisches Wissen angeeignet, sondern auch Pflegeerfahrungen in 4-jährigen Arbeit in der stationären Hospizarbeit gesammelt.

Marion MATT

Dipl.-Heilpädagogin, Supervisorin, Mediatorin, Coach

Marion Matt studierte nach mehreren Jahren in der Altenpflege Heilpädagogik an der FH Bochum. Nach ihrem Studium zur Dipl.-Heilpädagogin war sie  viele Jahre in leitenden Positionen in der Altenhilfe tätig.

Nach einer Qualifizierung zur Systemischen Beraterin arbeitete sie freiberuflich als Supervisorin, Lehrerin an Fachseminaren für Altenpflege und als Lehrbeauftragte an der FH Bochum.

In den letzten 3 Jahren ist Frau Matt beratend und als Dozentin tätig. Ihre Schwerpunkte sind Demenz und Kommunikation.

Hans-Georg LIPP

Unternehmensberater, Coach für Einrichtungen d. Gesundheitswesens

Hans-Georg Lipp hat seine Wurzeln in der Krankenpflege, dem Qualitätsmanagement, der Pädagogik und Psychologie.

Er arbeitet seit 10 Jahren als freier Berater, Coach, Mediator und Dozent für Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesens und betreut in diesem Segment mit seinem festen Mitarbeiterstamm ca. 120 Unternehmen von Norderney bis München.

Gabriela KOSLOWSKI

Psychologische Beraterin, Systemischer Coach, Lehrerin für Pflegeberufe

Gabriela Koslowski ist seit über 30 Jahren im Gesundheitswesen, Krankenhaus, Altenpflege und Hospiz tätig, davon arbeitete sie 10 Jahre als Krankenschwester. Nach ihrem Abschluss „ Lehrer für Pflege“ unterrichtete sie  als Pflegepädagogin an verschiedenen Gesundheitsschulen die Fächer Geragogik und Psychologie.

Frau Koslowski studierte Kommunikationspsychologie mit dem Studiengang „Psychologischer Berater“ und hat einen Abschluss als Systemischer Coach. Seit vielen Jahren referiert sie an  Akademien, Uni Kliniken und Senioren Häusern verschiedene Themenbereiche.

In ihrem 2008 gegründeten Unternehmen „Lebensspur“ arbeitet sie mit drei Mitarbeitern / Trainern zusammen. In  der gemeinsamen Arbeit mit Klienten und Seminarteilnehmern ist ihr eine wertschätzende und empathische Haltung wichtig.

 

Frank JOHANNSEN

Dozent und Berater

Als freiberuflicher Medizinprodukteberater und Dozent hat Frank Johannsen sich seit 1998 auf Aus- und Fortbildungen zum Medizinproduktegesetz (MPG) und der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) usw. spezialisiert.

Außerdem berät er zu Fragen der praktischen Umsetzung der Vorschriften und der relevanten Fachempfehlungen mit dem Ziel, sichere, praktikable und wirtschaftliche Lösungen zu finden (keine Rechtsberatung).

Herr Johannsen ist IHK-Ausbilder und Lehrbeauftragter Pädagogik (Train the Trainer).

Als Mitglied im Qualitätsverbund berufliche Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer Aachen hat er sich auf die Einhaltung von Qualitätsstandards, auf die aktive Mitarbeit im Qualitätsverbund und regelmäßige Fortbildungen verpflichtet.

Weitere wertvolle Berufserfahrungen konnte Herr Johannsen u.a. als Leiter der Personal- und Organisationsentwicklung bei einer Gesellschaft für Personalmanagement und als Ausbildungsleiter und Lehrrettungsassistent in der Notfallrettung und im Flugdienst gewinnen.

 

HÖHER Akademie

  • Einführung in das Bobath-Konzept
  • Aromatherapie
  • Kinästhetik
  • Bewegtes Lagern
  • Schmerzmanagement in der Pflege (Pain Nursing)
  • Basale Stimulation in der Pflege - Grundlagen
  • Validation: eine Methode des Umgangs mit Verwirrten
  • Integrative Validation: Handlungskonzept im Umgang mit verwirrten alten Menschen
Thomas HILT

Dipl. Betriebswirt, Master of Mediation

Thomas Hilt hat an der Hochschule Fulda Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Marketing, Personalwesen / Organisationsentwicklung studiert. Daran schlossen sich verschiedene Positionen im Marketing und  als Manager Business Development im internationalen Projektvertrieb in der Pharmadienstleistungsindustrie an.

An der Fernuniversität Hagen examinierte Herr Hilt mit dem Grad „Master of Mediation“ und gründete sein Unternehmen als Mediator für innerbetriebliche Konflikte und Teamentwicklung. Seitdem moderiert er Mediationen zwischen Teamkollegen und Teams, leitet Teamworkshops zur Wiederherstellung oder Optimierung der Kommunikation zwischen den Kollegen, und ist Seminarleiter für Inhouse Seminare zum Thema Kommunikation und Konfliktlösung.

Stefan GÜSGEN

Mastercoach, Sozialpädagoge, Betriebswirt

Stefan Güsgen ist seit 20 Jahren im Sozial- und Gesundheitswesen tätig. Davon mehr als 5 Jahre in leitender Funktion. Nach dem Studium der Sozialpädagogik folgten eine Ausbildung zum Musiktherapeuten und ein Studium der  Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Sozialmanagement.

Als Mastercoach ist er Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) und als Trainer Mitglied im Deutschen Verband für Coaching und Training (dvct). Er entwickelte Modelle wie PareKo (Partizipativ reflexives Kommunikationsmodell) und ist Mitbegründer der Systemischen Validation Demenz.

Nicole GAND

Master of Advanced Studies Palliative Care, zert. Trainerin (DGP)und Lernbegleiterin Palliative Care, Kursleitung Palliative Praxis, Wundexpertin (ICW) und Algesiologi- sche Fachassistenz

Nicole Gand hat in Wien an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt / Wien Graz den Internationalen Universitätslehrgangs Palliative Care erfolgreich absolviert und damit den Akademischen Titel Master of Advanced Studies(MAS)/Palliative Care erworben.

Für die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) ist Frau Gand zertifizierte Kursleitung und Moderatorin Palliative Praxis. In den vergangenen Jahren sammelte Frau Gand in ihrer Arbeitspraxis viel Erfahrung und schrieb diese in einem Buch mit dem Titel Sterben nach dem Überleben nieder.

Margit FELIX

Leitung Zentrales Beschwerdemanagement

Margit Felix studierte Anglistik und Geschichte an der LMU München. Nach dem Staatsexamen war Frau Felix 20 Jahre in verschiedenen Unternehmensbereichen (u.a. Kreditwesen, Schulungsteam, Beschwerdemanagement) für die OTTO group in Hamburg tätig.

 

Für Korian Deutschland arbeitet Frau Felix seit Mitte 2006 und zeichnet hier für das Zentrale Beschwerdemanagement verantwortlich.

Dr. Uwe FAHR

Medizinethiker, Supervisor (DGSv) für Einrichtungen des Gesundheitswesen

Dr. Uwe Fahr hat Philosophie, Soziologie und Psychoanalyse studiert. Im Rahmen von Aufbaustudiengängen hat er ferner Erwachsenenbildung sowie Supervision, Coaching und Organisationsberatung studiert.

Er arbeitete viele Jahre an verschiedenen Universitätskliniken als Ethikberater und engagiert sich u.a. in der Akademie für Ethik in der Medizin für die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Ethikberatung.  Daneben arbeitet er als Supervisor insbesondere mit Einrichtungen im Gesundheitswesen wie Hospizen und Palliativstationen.

Matthias ECKS

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Kanzlei Steinrücke . Sausen

Matthias Ecks studierte nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann in Bonn Rechtswissenschaften und ist seit 2003 als Rechtsanwalt zugelassen. Im Rahmen einer Anstellung als Unternehmensjurist spezialisierte er sich 2007 auf das Arbeitsrecht. Herr Ecks ist als Fachanwalt für Arbeitsrecht in einer Anwaltskanzlei mit Standorten in Köln und Berlin tätig und berät und vertritt von dort aus bundesweit mit überwiegendem Schwerpunkt Arbeitgeber aus der Pflegebranche in allen Fragen des Arbeitsrechts. Er hält regelmäßig Vorträge zu arbeits-, vor allem betriebsverfassungsrechtlichen Themen für Fach- und Führungskräfte.

 

Thomas ECKARDT

Berater, Trainer, Coach

Thomas Eckardt ist Dipl.-Psychologe, Management- und Vertriebstrainer und Spezialist für den Bereich Pflege.

Er verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich Training, Beratung & Coaching für namhafte Unternehmen und ist seit 1989 Leiter des Trainingsinstituts Eckardt & Koop.-Partner in Lahnau/Hessen.

Herr Eckardt hat sich darauf spezialisiert, Veränderungsprozesse zu initiieren und Führungskräften das Know-how moderner Führungstätigkeit zu vermitteln. Genau richtig für Unternehmen, die einen frischen Wind brauchen, der für Veränderungen und neue, klare Perspektiven sorgt. Dank individueller Konzepte und seiner profunden psychologischen wie kaufmännischen Kompetenz sorgt Herr Eckardt  für nachweisbare Erfolge.

Thomas CZISCH

Korian Qualitätsmanagement