Klar und wertschätzend: Konstruktiv kommunizieren in schwierigen Situationen

Kurzbeschreibung

Jeden Tag entstehen kleine und größere Konflikte, die gelöst sein wollen. Die Beziehungen zu Kollegen, Chefin, Bewohnern, Angehörigen sowie der eigenen, vom Arbeitsalltag belasteten Familie wollen gepflegt sein und zugleich soll die Aufgabe gut gemeistert werden. Beides ist leistbar, wenn wir in konflikthaften Situationen anders hinschauen lernen und mit unserem Gegenüber reden können statt streiten: hinter Vorwürfen und Urteilen auf die eigenen und fremden Gefühle und Bedürfnisse schauen und Wege finden, diese zu erfüllen. Das Seminar schult diese Fähigkeit zum konstruktiven Dialog.

Ziele

Die Teilnehmer entwickeln mehr Sicherheit und Selbstvertrauen, wenn  sie

  • wissen, wie Konflikte entstehen und Strategien der Konfliktlösung kennen
  • eine Haltung von Respekt und Verständnis für sich selbst und ihr Gegenüber einnehmen
  • besser verstehen, was ihnen selbst und anderen wichtig ist und Zugang finden zu den Hintergründen von inakzeptablem, „tragischem“ Verhalten
  • einfühlsam auf die Konfliktpartner eingehen und die eigenen Interessen und Bedürfnisse aktiv vertreten
  • mit Ärger, Kritik und Angriffen konstruktiv umgehen können

Inhalte

  • Der Kern von Konflikten: Anlass und Ursache
  • Methoden, mit denen Anliegen, Interessen und Bedürfnisse erforscht und gezielt zum Ausdruck gebracht werden können
  • Vorgehensweisen und Werkzeuge für Konfliktgespräche und  -lösungen

Seminardaten

GEK-Konstr-Komm: 29.11. – 30.11.2016  Schnaittenbach

Zielgruppe: Mitarbeiter aller Bereiche

Seminarzeiten:

1. Tag 10.00 - 17.00 Uhr

2. Tag 09.00 - 16.00 Uhr

Teilnehmerzahl: Max. 15 Personen

Seminargebühr: 200,- € inkl. Teilnehmerunterlagen, Schreibmaterial, Teilnahmezertifikat, zzgl. 30,- € für Pausenverpflegung, Mittagessen, Getränke

Referentin: Hanne Peteranderl - Supervisorin (DGSv), Trainerin für Gruppendynamik (DGGO) und Konstruktive Kommunikation, Systemische Beraterin, Coach