Sorgsamer Umgang mit Sterben, Tod und Trauer

Kurzbeschreibung

Die Zahl der Sterbenden in den Einrichtungen steigt und alle Beteiligten sind mit der Auseinandersetzung und Bewältigung dieser Herausforderung konfrontiert.

Wie kann eine Sterbebegleitung angeboten werden, die die Bedürfnisse der Betroffenen und ihrer Angehörigen möglichst erfüllt und die Belastungsfaktoren und die Bewältigungsstrategien für das Team im Blick hat? Was pflegt die Pflegenden? In diesem Seminar wird das eigene Erleben reflektiert und es werden eigene Bewältigungsstrategien entwickelt und unterstützende Handlungsmöglichkeiten integriert.

Ziele

  • Reflexion eigener Erfahrungen mit Sterben, Tod und Trauer
  • Sensibilisieren für die eigenen Bedürfnisse und die der Betroffenen und der Angehörigen
  • Entwicklung von Bewältigungsstrategien in belastenden Situationen
  • Integration von praktischen Handlungsmöglichkeiten aus der Basalen Stimulation im Kontext Sterbebegleitung

Inhalte

  • Haltung, Einstellung, Hemmschwellen
  • Analyse der Belastungsfaktoren
  • Resilienzfaktoren und Bewältigungsstrategien ODER
    Der Prozess des Bewusstseinswandels bei Sterbenden nach Monika Renz
  • Fallbesprechung
  • Rituale
  • Abschiedskultur
  • Sensibilisierung für die Wahrnehmungsveränderungen
  • Berührende Begegnung
  • Haut als therapeutisches Medium
  • Praktische, anwendbare Elemente der Basalen Stimulation

Seminardaten

GEK-3 Tage-Palliativ 1: 21.03. - 23.03.2016  Fürth

GEK-3 Tage-Palliativ 2: 14.09. - 16.09.2016  Düsseldorf

Zielgruppe: Pflegende/Betreuende in Pflegeeinrichtungen

Seminarzeiten:

1. Tag 10.00 - 17.00 Uhr

2. Tag 09.30 - 16.30 Uhr

3. Tag 09.00 - 16.00 Uhr

Teilnehmerzahl: Max. 15 Personen

Seminargebühr: 240,- € inkl. Teilnehmerunterlagen, Schreibmaterial, Teilnahmezertifikat, zzgl. 45,- € für Pausenverpflegung, Mittagessen, Getränke

Referenten:

  • Silvia Michaelis (GEK-3 Tage-Palliativ 1) - Exam. Altenpflegerin, Dipl. Medizinpädagogin, Fachkraft für Palliative Care mit Praxiserfahrungen
  • Maries Schwarz-Heller (GEK-3 Tage-Palliativ 2) - Krankenschwester mit langjähriger interdisziplinärer Intensiverfahrung,  Praxisbegleiterin  und Dozentin für Basale Stimulation in der Pflege