Validation, eine Methode des Umgangs mit Verwirrten

Kurzbeschreibung

Die Pflege, Betreuung und vor allem die Begleitung demenziell erkrankter Menschen stellt eine schwierige und zugleich anspruchsvolle Aufgabe für den Pflegen- den dar. Die Validation ist eine Kommunikationsmethode, die sich im Umgang mit demenziell erkrankten Menschen bewährt hat. Ziel dieser Methode ist es, mit Hilfe der Gefühlswelt und der Biografie einen Zugang zur Erlebniswelt der Betroffenen zu  erhalten.

Ziele

Die Teilnehmer sollen ein besseres Verständnis für die Pflege, Betreuung und Begleitung demenziell erkrankter Menschen erhalten.

Inhalte

  • Kennenlernen des neuen Ansatzes
  • Begriffsbestimmung/Methode, Arten der Validation
  • Theoretische Grundlagen
  • Entwicklungsprinzipien (Phasen der Desorientierung, Gründe für die Desorientierung, Validationsprinzipien)
  • Zielgruppe der Validation
  • Validationsziele
  • Validationstechniken (Verbale Validation, Non - verbale Validation)
  • Fallbeispiel/Praktische Übungen zum Erlernen

Seminardaten

FW-Validation 1: 10.03.2016  Hameln

FW-Validation 2: 31.05.2016  Windsbach

FW-Validation 3: 15.09.2016  Herne

Zielgruppe: Mitarbeiter der Pflege

Seminarzeiten: 09.30 - 16.30 Uhr

Teilnehmerzahl: Max. 20 Personen

Seminargebühr: 80,- € inkl. Teilnehmerunterlagen, Schreibmaterial, Teilnahmezertifikat, zzgl. 15 € für Pausenverpflegung, Mittagessen, Getränke

Referent: Dozent der HÖHER Akademie